Kanzlei an der Wassermühle
Rechtsanwalt Martin Benthack
Fachanwalt für Familienrecht
Rechtsanwalt Martin Benthack
Fachanwalt für Familienrecht
Kanzlei an der
Wassermühle
Martin Benthack
Fachanwalt für Familienrecht
Menu
Kanzlei an der
Wassermühle
Direkt zum Seiteninhalt

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG

Kosten/Gebühren
Gebühren und Kosten

"Guter Rat ist teuer". Im Ergebnis sicher nicht. Aber kostenlos kann und darf ein Rechtsanwalt nicht arbeiten.
Also: Gebühren und Kosten fallen stets bei rechtsanwaltlicher Beratung bzw. Vertretung an, denn es ist gesetzlich geregelt, dass Rechtsanwälte nicht kostenlos beraten dürfen.
Der Rechtsanwalt kann für seine Tätigkeiten die Gebühren nach dem seit dem 1.8.2013 geltenden RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz) berechnen oder mit dem Mandanten eine Honorarvereinbarung treffen. Das RVG unterscheidet Festgebühren und Rahmengebühren:
Festgebühren fallen meist für  gerichtliche Tätigkeiten im Zivil-, Verwaltungs- und Arbeitsrecht an.  Sie orientieren sich am Gegenstands- bzw. Streitwert.
Rahmengebühren sieht das Gesetz überwiegend für aussergerichtliche Tätigkeiten sowie für die Gebiete Straf- und Sozialrecht vor.
Seit dem 01.07.2006 ist für die  Beratung und für die Erstattung von Rechtsgutachten sowie für die  Mediation keine konkret bestimmte Gebühr mehr vorgesehen. Der Rechtsanwalt und der Mandant sollen eine Honorarvereinbarung über  die Rechtsanwaltsgebühren treffen. Ich berate Sie gerne über die Berechnung der Gebühren nach dem RVG und über die Möglichkeiten und Inhalte einer Honorarvereinbarung.
Für eine Erstberatung entsteht im Regelfall je nach zeitlichem Umfang und Schwierigkeitsgrad  eine Gebühr zwischen € 100,00 und € 190,00 (zzgl. MwSt.) .
Grundsätzlich trägt der Mandant die Anwaltskosten selbst. Ausnahmen kann es geben, wenn eine  Rechtsschutzversicherung vorliegt - bitte bringen Sie Ihre Versicherungsunterlagen zur ersten Besprechung mit.
Beachten Sie aber: Rechtsschutzversicherungen vereinbaren gerne eine Selbstbeteiligung.

Gerichtskosten
Die anfallenden Gerichtsgebühren müssen  als Vorschuss vom Kläger eingezahlt werden, da ansonsten die Gerichte  grundsätzlich nicht tätig werden. Ich gebe Ihnen gerne Auskunft zur Höhe der Gerichtskosten in Ihrem konkreten Fall.
Rechtsanwalt Martin Benthack
Mühlenstraße 5
21423 Winsen (Luhe)


Rechtsanwalt Martin Benthack
Mühlenstraße 5
21423 Winsen (Luhe)
Rechtsanwalt Martin Benthack
Mühlenstraße 5
21423 Winsen (Luhe)
info@anwalt-winsen.de

Rechtsanwalt
Martin Benthack     Tel.: 04171-652065
Mühlenstraße 5       Fax.: 04171-64998
Winsen (Luhe)         info@anwalt-winsen.de
Tel.: 04171-652065
Fax.: 04171-64998
Zurück zum Seiteninhalt